How to contact us

Christian Thiel
Manager, LSE Enterprise Germany
Email: enterprisegermany@lse.ac.uk|

c/o InnoZ - Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel GmbH
Torgauer Str. 12 - 15
10829 Berlin (Schöneberg)

 

The British-German Dialogue

LSE LOGO                            FCO logo

 

The British-German Dialogue (BGD) ist einhochrangiges Forum, das 2013 von der London School of Economics and Political Science (LSE) und dem UK Foreign & Commonwealth Office (FCO) ins Leben gerufen wurde. Veranstaltungen finden im Wechsel zwischen London und Berlin statt.

Nach einer Begrüßung sowie Einführung in das zur Debatte stehende Thema durch den Chairman haben die eingeladenen Experten je 10 Minuten Redezeit. Anschließend bekommt das Publikum, bestehend aus etwa 40-60 ausgewählten Gästen, wie beispielsweise Parlamentariern, Akademikern, Mitarbeitern politischer Institutionen und Organisationen, Journalisten, Wirtschaftsführern oder jungen Talenten aus beiden Ländern, Gelegenheit für Fragen und Anmerkungen. Es gilt die „Chatham House Rule“, nach der die Teilnehmer Inhalte der Diskussion weitergeben dürfen, die Anonymität des jeweiligen Sprechers allerdings gewahrt werden muss.

Ziel ist es The British-German Dialogue als bilaterale Plattform zu etablieren, die eine regelmäßige Diskussion der Ideen und Standpunkte zwischen Meinungsführern, Experten und anderen Multiplikatoren innerhalb und außerhalb der politischen Landschaft beider Länder ermöglicht. Insbesondere soll die Dialogserie dazu beitragen, die Beziehungen zwischen Großbritannien und Deutschland zu stärken sowie den Austausch von Informationen zu fördern. So soll ein Mechanismus etabliert werden, der auf beiden Seiten das Verständnis für die jeweilige Position auf Staats-, EU- und internationaler Ebene schärft.

Falls sie Interesse an der Veranstaltungsreihe The British-German Dialogue haben, kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular|.

Share:Facebook|Twitter|LinkedIn|
Deutsch